Big Data in der Touristik. Neofonie diskutierte mit Experten auf der ITB

12. März 2014

„Big Data – Buzzword oder Chance für die Touristik“ – unter diesem Motto präsentierte sich Neofonie am 6.3. auf der eTravel World der ITB und holte hochkarätige Referenten aus der Reiseindustrie auf die Bühne. Frank K. Pohl von Lindner Hotels & Resorts,  Christian Kleinsorge von Ingenious Technology und Holger Düwiger der Neofonie diskutierten zusammen mit dem Moderator Kai Böcking, welche Potentiale in Big Data für die Reiseindustrie stecken.

In einer einführenden Präsentation verwies Guido Bennecke (Neofonie) darauf, dass mit Big Data nicht nur viele, unterschiedliche Daten gemeint, sondern ein sich veränderndes Geschäftsmodell zu verstehen ist, welches ein ganz neues Kundenverhältnis mit sich bringt.
Wie das in der Praxis aussieht, erklärte Frank K. Pohl anhand der Lindner Hotels AG, die vielfältige, relevante Kundendaten aus unterschiedlichen Quellen zusammenführen, um so dem Gast auf ihn individuell zugeschnittene Angebote und einen optimalen Service anzubieten. Darüber hinaus fließen App-basierte Kundenfeedbacks bereits während eines Aufenthaltes in Echtzeit in die Hotelleistungen ein und schaffen damit eine noch höhere Kundenzufriedenheit. Big Data bedeutet für Lindner Hotels ein besseres Kundenverständnis und daraus resultierend auch eine stärkere Kundenbindung.

 

Die Nutzung der Datenvielfalt vertiefte auch Christian Kleinsorge. Ingenious Technology trackt im Namen der Kunden die User Journey bis hin zum Kauf oder der Buchung. Werden diese Daten im Anschluss mit Informationen aus Dritt-Systemen wie z.B. ERP oder CRM angereichert, erhält man ein differenziertes Bild vom Kunden. Kleinsorge betonte, dass Erkenntnisse aus der Zusammenführung unterschiedlicher Daten generiert werden können, die zu einer Optimierung von Werbemaßnahmen führen.

Am Anfang steht die richtige Fragestellung

Am Anfang der Datennutzung steht zunächst die richtige Fragestellung, so Holger Düwiger von Neofonie. „Was möchte ich überhaupt wissen? Kann ich mit den vorhandenen Datentöpfen meine Fragen beantworten oder muss ich weitere Daten heranziehen? Viele Unternehmen setzen bereits Analyse Tools ein, doch erst die Kombination aus crossmedialen Quellen schafft zusätzliche Erkenntnisse.“

 

Weiter wurden Themen wie Datenschutz, Customer Journey und die Zukunft von Big Data diskutiert.
Holger Düwiger appellierte abschließend an die Zuhörer, das Thema Big Data pragmatisch anzugehen und Fragestellungen zu formulieren, die durch das Zusammenführen verschiedener Daten beantwortet werden können. Die breite Verfügbarkeit von Big Data Technologien ermöglicht es auch den nicht „digital nativen“ Unternehmen, diesen Datennutzen für sich und ihr Business zu gewinnen.

 

Big Data wird, gemäß der Experten auch in Zukunft eine wichtige Rolle im Rahmen der Wettbewerbsfähigkeit spielen. Dazu müssen nicht nur die technischen Gegebenheiten sondern vor allem das Geschäftsmodell angepasst werden. Weniger das Produkt sondern viel mehr der Kunde steht hierbei im Mittelpunkt. Die Antworten für maßgeschneiderte Angebote liegen in Big Data, die es sich zu Nutze zu machen gilt.

 

Wie Sie aus Big Data Businessnutzen machen können, erfahren Sie mit unserer Big Data Initiative

Ihre Ansprechpartner

Anja Unterberger-Schneck
Anja Unterberger-Schneck
Marketing Managerin
neofonie GmbH
neofonie GmbH
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin
Germany
Sinan Arslan
Sinan Arslan
Marketing & PR
neofonie GmbH
neofonie GmbH
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin
Germany

Tweets

User-Logo
TXT Werk  @TxtWerkApi
Journalistische Use Cases für Textanalyse auf dem Workshop Datenjournalismus vom @scoopcamp. Vor Ort:… https://t.co/gl27yJSrdL 
User-Logo
Neofonie GmbH  @neofonie
Text Mining API von Neofonie @TxtWerkApi versteht jetzt auch Englisch https://t.co/qpbMQSajHI 
User-Logo
Neofonie GmbH  @neofonie
shopware ist das weitverbreitetste Shopsystem in Deutschland. Als @shopware Partner gratulieren wir. https://t.co/qGtQXlAZrD #ecommerce @t3n 

Über Neofonie

Neofonie konzipiert und entwickelt individuelle Softwarelösungen und Businessanwendungen für Web, Mobile und IT.

Als IT Dienstleister unterstützen wir Sie bei der digitalen Transformation und setzen crossmediale Lösungen um. Wir entwickeln plattform- und channelübergreifend und betreuen Sie von der Beratung und Konzeption über Design und Entwicklung bis hin zum Betrieb & Hosting.

Mit Erfahrung seit 1998 aus über 500 Projekten setzen wir agil und auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Lösungen um, die höchsten Qualitätsansprüchen entsprechen und durch innovative Ideen überzeugen.

Unsere Kompetenzfelder reichen von Web-Portale, Content-Management-Systeme und E-Commerce Lösungen über Data Analytics, Text Mining und Suche bis hin zu mobilen Lösungen für Tablets und Smartphones.