Mobiles Arbeiten bei Neofonie

Mobiles Arbeiten bei Neofonie

Seit 2020 arbeitet die Mehrheit der Neofonie Mitarbeiter mobil aufgrund der aktuellen Situation – Pandemie. Wie hat sich das Miteinander und das gemeinsame Arbeiten verändert? Wir haben Michaela Kuchenbuch, HR Recruiting, gefragt, was die neue Arbeitskultur bei Neofonie ausmacht und wie sie sich umsetzen lässt.

Wie arbeiten wir aktuell?

Mit vielen Lösungen entwickeln und gestalten wir die digitale Welt unserer Kunden, in der wir uns gleichermaßen bewegen. Die Digitalisierung, gerade in diesen besonderen Zeiten, greift auch intensiv in unsere Arbeitsstrukturen ein.

Wir arbeiten mobil. Jeder kann selbst entscheiden, wie er sich seinen Arbeitsalltag vorstellt. Bis zu 100% mobiles Arbeiten ist möglich. Somit sind wir flexibel und wollen es auch nach der Pandemie bleiben. Die Mitarbeiter entscheiden, ob sie ins Büro kommen oder von zu Hause aus arbeiten.

Was sind die größten Herausforderungen bei der mobilen Arbeit?

Die größte Herausforderung beim mobilen Arbeiten ist neben der technischen Ausstattung und Umstellung von Prozessen natürlich, dass unser Zusammenhalt nicht verloren geht. Das haben wir immer im Blick und versuchen, alles was wir in der analogen Welt im Angebot haben, so gut wie möglich virtuell umzusetzen. So finden beispielsweise interne größere Termine, wie die Abteilungsfrühstücke, via Videokonferenz statt. Generell waren unsere Arbeitsprozesse schon vorher digital, somit bedurfte es jetzt kaum einer Umstellung. 

Wie gestaltet sich die Teamarbeit jetzt?

Teamarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeitswelt. Es ist uns wichtig, dass die Teams im regelmäßigen Austausch sind. Jedes Team kann sich in Dailys und Weeklys organisieren. Darüber hinaus kann sich jeder mit jedem jederzeit in unserem internen Chatsystem austauschen. Neben Team- und Fachthemen finden sich im Chat auch Tauschbörsen oder Newsgruppen. Nicht nur die Arbeit wurde auf mobiles Arbeiten umgestellt, auch einige Team- und Firmenevents wurden angepasst. Zum Beispiel erfolgt unsere Lunch Lotterie ebenfalls virtuell. Vier Personen aus wechselnden Teams genießen gemeinsam ein Mittagessen, was individuell nach Haus geliefert wird. 

Wie erfolgt das Onboarding ?

Der erste Arbeitstag startet bei uns im Büro. Das erste Onboarding erfolgt mit unserer HR-Abteilung und der neue Mitarbeiter erhält einen Laptop für seinen Arbeitsplatz. Danach kann selbst entschieden werden, ob das Onboarding mit dem Abteilungsleiter vor Ort oder virtuell durchgeführt werden soll. Unsere neuen Mitarbeiter erhalten in jedem Fall alle wesentlichen Informationen, die zum Start bei Neofonie wichtig sind. 

Wie soll in Zukunft die Zusammenarbeit aussehen?

Unser Hauptsitz von Neofonie bleibt Berlin. Hier arbeiten wir seit über 20 Jahren und verwirklichen gemeinsam viele Kundenwünsche. Alle Neofoniker sind immer herzlich willkommen auch in unserem Büro zu arbeiten. Im Schnitt kommen ca. 10 Prozent lieber regelmäßig in die Firma und sitzen meist allein im Büro. Wir achten auf die Einhaltung der gesetzlichen Hygienerichtlinien und natürlich auch aufeinander. 

Eine angenehme Arbeitsatmosphäre für alle ist uns ausgesprochen wichtig, daran arbeiten wir jeden Tag.

Wie läuft der Bewerbungsprozess ab? 

Auch unser Bewerbungsprozess wurde angepasst. In der Regel finden alle Interviews via Video-Interview statt. Natürlich können auch unsere Räumlichkeiten angesehen werden. Dazu vereinbaren wir im Laufe des Prozesses einen Termin. Uns ist es wichtig, dass unsere neuen Kollegen sich nicht nur zu Hause wohlfühlen, sondern auch bei uns im Büro. Deshalb laden wir die Interessenten/Bewerber ein, sich bereits im Bewerbungsprozess ein Bild von der Arbeitsatmosphäre vor Ort zu machen. 

Hast Du weitere Fragen, dann melde Dich gern bei uns! Wir sind für Dich da!

Teilen auf

Das Interview führte Anja Unterberger-Schneck.
Veröffentlichung am 16.12.2021

Michaela Kuchenbuch

HR Recruting

Michaela arbeitet seit mehr als fünf Jahren bei Neofonie als Recruiterin. Sie weiß, dass zu einem perfekten Arbeitsumfeld nicht nur spannende Projekte gehören, sondern auch das Miteinander und Umfeld stimmen muss.

Das könnte Sie interessieren

Testkonzepte im Software Testing einfach erklärt

Software Testing unterstützt Firmen, qualitativ hochwertige Software auf den Markt zu bringen. Was ein Testkonzept braucht, verrät Khayrat Glende von Neofonie.

Zurück ins Büro

Die Büros von Neofonie waren zur Hochzeit der Pandemie dünn besetzt. Jetzt kehrt wieder mehr Leben ein. Wir haben Suyin Diaz zur Situation „Zurück ins Büro“ befragt.

AI-Tools auf dem Prüfstand

Immer neue AI-Tools werden auf dem Markt geschwemmt. Doch was leisten diese Tools und vor allem wie korrekt arbeiten sie? Mehr Informationen in der aktuellen Ausgabe von „KI & Forschung“.

Customer Experience – nur Kundenerfahrung zählt

Customer Experience – Schlüssel zur Kundenbindung. Wie dies gelingt, zeigen wir im Whitepaper ”Wie Versicherer von Nutzerzentrierung profitieren”.

Header_KI_Forschung_ontolux_christopher-burns-Kj2SaNHG-hg-unsplash_10_22

Autonomes Fahren auf dem Rückzug?

Ist die angekündigte Schließung von Argo AI der Tod des autonomen Fahrens? Dieses und andere Themen beleuchtet Dr. Till Plumbaum in der aktuellen Ausgabe von „KI & Forschung“.

Dastan_sexuelle_Vielfalt_Neo

Vielfalt als Stärke bei Neofonie

Vielfalt in Unternehmen ist eine Stärke. Ein Aspekt ist die sexuelle Orientierung. Wir haben Dastan Kasmamytov zu seinem ganz persönlichen Weg interviewt.

ontolux_Glossar_Header_girl-with-red-hat-OG9NZVNCnFo-unsplash_blue

Was ist Natural Language Processing

Natural Language Processing (NLP) bezeichnet die maschinelle Verwertung natürlichsprachiger Texte. ontolux stellt das Thema im KI-Blog näher vor.

KI & Forschung 09-2022

Wo steht Deutschland in Sachen Künstlicher Intelligenz made in Germany? Dr. Till Plumbaum gibt Einblicke in der aktuellen „KI & Forschung“ Ausgabe.

Anja_Unterberger-Schneck_Pflanzen

Markenwerte und Branding bei Neofonie

Was bedeutet der Slogan „Digitales in guten Händen“? Anja Unterberger-Schneck, Teamlead Marketing bei Neofonie, gibt Einblicke ins Branding.

Neofonie beim BVDVA-Kongress 2022

Axel Hillebrand, UX Consultant stellt im Vortrag Methoden zur Gewinn- und Imageoptimierung mittels User Experience beim BVDVA-Kongress 2022 online vor.

ontolux auf der Qurator-Konferenz in Berlin

Auf der Qurator-Konferenz in Berlin versammeln sich KI-Experten, um über digitale Kuratierungsmethoden im Einsatz für Unternehmen zu diskutieren.

newsbox-shopwareLizenzen

Neue Lizenzmodelle bei Shopware

Shopware ändert seine Lizenzmodelle. Mit Rise, Evolve und Beyond werden die bisherigen Professional- und Enterprise-Pakete abgelöst. Mehr… 

Unser Newsletter „Neo Report“ vermittelt konkretes Praxiswissen, Trends und Know-how für Ihr digitales Business – quartalsweise und kompakt. Jetzt anmelden.