Neofonie weitet Fokus auf E-Health-Bereich aus

Neofonie weitet Fokus auf E-Health-Bereich aus

Als neues Verbandsmitglied der VerDiGes setzt Neofonie einen neuen unternehmerisch-strategischen Schwerpunkt im E-Health Umfeld und positioniert sich damit noch klarer als Full-Service Technologiedienstleister im Gesundheitsmarkt.

Neofonie hat sich im März 2021 dem Kooperationsnetzwerk VerDiGes des Verbandes der GeoInformationswirtschaft Berlin/Brandenburg GEOkomm angeschlossen. Die Netzwerkpartner verfolgen zusammen mit Neofonie als neuem Mitinitiator das Ziel einer vernetzten, digital geleiteten Gesundheitsversorgung, was in gemeinsamen FuE-Kooperationsvorhaben zu funktional orientierten E-Health-Lösungen resultieren soll. Im Rahmen der VerDiGes-Innovationsgemeinschaft bringt Neofonie neben ihrer technologischen Expertise weitere Kompetenzen aus den Bereichen Text Mining und Usability mit ein.

Dazu das Netzwerkmanagement: „VerDiGes freut sich sehr, mit Neofonie einen Spezialisten in seiner Mitte zu wissen, die als Taktgeber – aufgrund ihrer langjährigen Praxiserfahrung wie kein anderer auf ihrem Gebiet – vor allem mit ihren Entwicklungskompetenzen KI, UI und Information Retrieval die gesamte FuE-Arbeit entscheidend voranbringen wird.“

Thomas Kitlitschko Geschäftsführer Neofonie

Der Markt für digitale Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen entwickelt sich rasant und stellt sowohl Anbieter als auch Marktteilnehmer vor neue Herausforderungen. “Um den Marktanforderungen und auch künftigen gesetzlichen Rahmenbedingungen gerecht zu werden, bauen wir unser Know-how im E-Health-Bereich weiter aus. Unser Ziel ist es, innovative, digitale Transformationskonzepte für den Gesundheitsmarkt zu entwickeln, die den digitalen Wandel im Gesundheitswesen unterstützen und den Nutzer in den Mittelpunkt stellen.” erklärt Thomas Kitlitschko, Geschäftsführer der Neofonie, den unternehmerischen Schwerpunkt. 

Zertifizierungsprozess nach EN ISO 13485


Sowohl Anbieter als auch Hersteller digitaler Lösungen müssen nicht nur ein breites technisches Know-how mitbringen, sondern seit 2020 auch für medizinische Funktionalitäten ein Konformitätsbewertungsverfahren je nach Risikoklasse absolvieren. Um den Anforderungen der Medical Device Regulation (MDR) in Europa gerecht zu werden, durchläuft Neofonie derzeit den Zertifizierungsprozess für Qualitätsmanagement nach EN ISO 13485. Dieser Prozess umfasst die Bereiche Usability, Softwareentwicklung und Instandhaltung und legt die Mindestanforderungen für Software und Apps im Gesundheitswesen fest. Entsprechend steht die qualitative Begleitung des Digitalisierungsprozesses im Vordergrund. Mit der Zertifizierung schafft Neofonie die Grundlage für die Umsetzung von Medical Apps und Software als Medizinprodukt. Die Verbandsmitgliedschaft zusammen mit der Zertifizierung sind wesentliche Bausteine beim Ausbau der E-Health-Aktivitäten.

Neofonie weist bereits langjährige Erfahrungen im Gesundheitsmarkt auf und unterstützt  unterschiedliche Akteure. Zu den Kunden gehören u.a. gesetzliche und private Krankenversicherer, die R+V oder HUK-COBURG, Stiftungen im medizinischen Umfeld, aber auch Online-Apotheken oder der Wort & Bild Verlag, als Herausgeber der Apotheken Umschau. „Unser Kundenkreis bewegt sich in einem breiten Spannungsfeld: Auf der einen Seite zielt etwa der Wort & Bild Verlag als Teil der Initiative pro AvO darauf ab, den stationären Apothekenmarkt zu stärken. Ganz andere Anforderungen an digitale Lösungen haben wiederum die Versandapotheken. Es bedarf hier jeweils individueller Herangehensweisen und differenzierter technologischer Kompetenz, begleitet von einer gewissen Branchenkenntnis ” erklärt Thomas Kitlitschko weiter. In einer Kombination aus Beratung, Technologie und Design begleitet Neofonie die Gesundheitsbranche mit ihrem Know-how.

Mehr zu den E-Health Leistungen von Neofonie

Teilen auf


Veröffentlichung am 23.03.2021
Bildquelle: Photo by National Cancer Institute on Unsplash

Das könnte Sie interessieren

Testkonzepte im Software Testing einfach erklärt

Software Testing unterstützt Firmen, qualitativ hochwertige Software auf den Markt zu bringen. Was ein Testkonzept braucht, verrät Khayrat Glende von Neofonie.

Zurück ins Büro

Die Büros von Neofonie waren zur Hochzeit der Pandemie dünn besetzt. Jetzt kehrt wieder mehr Leben ein. Wir haben Suyin Diaz zur Situation „Zurück ins Büro“ befragt.

AI-Tools auf dem Prüfstand

Immer neue AI-Tools werden auf dem Markt geschwemmt. Doch was leisten diese Tools und vor allem wie korrekt arbeiten sie? Mehr Informationen in der aktuellen Ausgabe von „KI & Forschung“.

Customer Experience – nur Kundenerfahrung zählt

Customer Experience – Schlüssel zur Kundenbindung. Wie dies gelingt, zeigen wir im Whitepaper ”Wie Versicherer von Nutzerzentrierung profitieren”.

Header_KI_Forschung_ontolux_christopher-burns-Kj2SaNHG-hg-unsplash_10_22

Autonomes Fahren auf dem Rückzug?

Ist die angekündigte Schließung von Argo AI der Tod des autonomen Fahrens? Dieses und andere Themen beleuchtet Dr. Till Plumbaum in der aktuellen Ausgabe von „KI & Forschung“.

Dastan_sexuelle_Vielfalt_Neo

Vielfalt als Stärke bei Neofonie

Vielfalt in Unternehmen ist eine Stärke. Ein Aspekt ist die sexuelle Orientierung. Wir haben Dastan Kasmamytov zu seinem ganz persönlichen Weg interviewt.

ontolux_Glossar_Header_girl-with-red-hat-OG9NZVNCnFo-unsplash_blue

Was ist Natural Language Processing

Natural Language Processing (NLP) bezeichnet die maschinelle Verwertung natürlichsprachiger Texte. ontolux stellt das Thema im KI-Blog näher vor.

KI & Forschung 09-2022

Wo steht Deutschland in Sachen Künstlicher Intelligenz made in Germany? Dr. Till Plumbaum gibt Einblicke in der aktuellen „KI & Forschung“ Ausgabe.

Anja_Unterberger-Schneck_Pflanzen

Markenwerte und Branding bei Neofonie

Was bedeutet der Slogan „Digitales in guten Händen“? Anja Unterberger-Schneck, Teamlead Marketing bei Neofonie, gibt Einblicke ins Branding.

Neofonie beim BVDVA-Kongress 2022

Axel Hillebrand, UX Consultant stellt im Vortrag Methoden zur Gewinn- und Imageoptimierung mittels User Experience beim BVDVA-Kongress 2022 online vor.

ontolux auf der Qurator-Konferenz in Berlin

Auf der Qurator-Konferenz in Berlin versammeln sich KI-Experten, um über digitale Kuratierungsmethoden im Einsatz für Unternehmen zu diskutieren.

newsbox-shopwareLizenzen

Neue Lizenzmodelle bei Shopware

Shopware ändert seine Lizenzmodelle. Mit Rise, Evolve und Beyond werden die bisherigen Professional- und Enterprise-Pakete abgelöst. Mehr… 

Unser Newsletter „Neo Report“ vermittelt konkretes Praxiswissen, Trends und Know-how für Ihr digitales Business – quartalsweise und kompakt. Jetzt anmelden.