Textanalyse-Tool „TXT Werk“ versteht jetzt Wikidata

14. Juli 2016

Mit dem von Neofonie entwickelten Textanalyse-Tool „TXT Werk“ können beliebige Texte nach semantischen Gesichtspunkten analysiert werden. Darüber hinaus lassen sich Texte automatisch mit Schlagworten und Metadaten anreichern. Die dafür notwendige Wissensbasis, Freebase, haben die Entwickler von Neofonie jetzt durch Wikidata ersetzt.

wikidata

Bildquelle: wikidata

Eine Kern-Funktion des Textanalyse Tools ist die Entitätenerkennung und -verlinkung. Dabei werden im Text vorkommende Personen, Orten, Organisationen und Konzepte erkannt und mit Einträgen in der Linked Open Data Cloud verknüpft. Die bisher verwendete Wissensbasis Freebase, die inzwischen durch den Betreiber Google eingestellt wurde, wurde nun durch Wikidata ersetzt. Wikidata ist die freie Wissensbasis der Wikimedia-Foundation und umfasst inzwischen über 18 Mio. Einträge und ist damit im Bereich Linked Open Data unumstrittener Champion. Nutzer von „TXT Werk“ können somit unstrukturierte deutsche Texte automatisch analysieren und mit einer stetig wachsenden Linked Open Data Welt vernetzen.

 

Die API ist sehr leichtgewichtig und lässt sich dadurch flexibel in Applikationen für unterschiedlichste Einsatzszenarien integrieren. Damit Entwickler die API auf ihre Leistungsfähigkeit testen können, bietet Neofonie eine kostenlose Evaluationslizenz.

Jetzt TXT Werk testen.

 

Veranstaltungshinweis:

Unter dem Motto „Daten als Währung“ ruft die Technologiestiftung Berlin zusammen mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg Experten auf das Podium. Mit dabei ist Ralf Krebs von Neofonie, der Einsatzszenarien von Daten- und Textanalyse-Technologien vorstellt und über Chancen für Unternehmen diskutiert.

 

Event: Daten als neue Währung
Wann: 25.07.2016 – 18:00 Uhr
Wo: Hub:raum in Berlin Schöneberg

Mehr erfahren

Ihre Ansprechpartner

Anja Unterberger-Schneck
Anja Unterberger-Schneck
Teamlead Marketing
neofonie GmbH
neofonie GmbH
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin
Germany
Sinan Arslan
Sinan Arslan
Head of Marketing & Communications
neofonie GmbH
neofonie GmbH
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin
Germany

Tweets

User-Logo
Neofonie GmbH  @neofonie
Neofonie gibt am 22.04.2020 den Startschuss für ION ONE. Der Countdown für mehr User Experience hat begonnen!… https://t.co/QWAzy8FuRv 
User-Logo
Neofonie GmbH  @neofonie
Heute 11 Uhr stellt #SEO Consultant Anton Littau in einem Webinar, die Dos und Don’ts von modernem SEO vor. Besuche… https://t.co/PyQF35TrML 
User-Logo
DEEP TECH Berlin  @deeptechberlin
Entwickeln Sie #Apps für #Android und #iOS auf einer #Code-Basis mit #Flutter❗️ Welchen Mehrwert Ihnen das… https://t.co/WYoOiifPQ0 
User-Logo
Neofonie GmbH  @neofonie
Die Stadtwerke Oranienburg promoten ihr Online-Ableseportal mit einem Kino-Werbespot. Neofonie hat in einem kreativ… https://t.co/9SHoP8u4vM 

Über Neofonie

Neofonie konzipiert und entwickelt individuelle Softwarelösungen und Businessanwendungen für Web, Mobile und IT.

Als IT Dienstleister unterstützen wir Sie bei der digitalen Transformation und setzen crossmediale Lösungen um. Wir entwickeln plattform- und channelübergreifend und betreuen Sie von der Beratung und Konzeption über Design und Entwicklung bis hin zum Betrieb & Hosting.

Mit Erfahrung seit 1998 aus über 500 Projekten setzen wir agil und auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnittene Lösungen um, die höchsten Qualitätsansprüchen entsprechen und durch innovative Ideen überzeugen.

Unsere Kompetenzfelder reichen von Web-Portale, Content-Management-Systeme und E-Commerce Lösungen über Data Analytics, Text Mining und Suche bis hin zu mobilen Lösungen für Tablets und Smartphones.

Data. Services. Technologies.

Textanalyse-Tool „TXT Werk“ versteht jetzt Wikidata

14. Juli 2016

Mit dem von Neofonie entwickelten Textanalyse-Tool „TXT Werk“ können beliebige Texte nach semantischen Gesichtspunkten analysiert werden. Darüber hinaus lassen sich Texte automatisch mit Schlagworten und Metadaten anreichern. Die dafür notwendige Wissensbasis, Freebase, haben die Entwickler von Neofonie jetzt durch Wikidata ersetzt.

wikidata

Bildquelle: wikidata

Eine Kern-Funktion des Textanalyse Tools ist die Entitätenerkennung und -verlinkung. Dabei werden im Text vorkommende Personen, Orten, Organisationen und Konzepte erkannt und mit Einträgen in der Linked Open Data Cloud verknüpft. Die bisher verwendete Wissensbasis Freebase, die inzwischen durch den Betreiber Google eingestellt wurde, wurde nun durch Wikidata ersetzt. Wikidata ist die freie Wissensbasis der Wikimedia-Foundation und umfasst inzwischen über 18 Mio. Einträge und ist damit im Bereich Linked Open Data unumstrittener Champion. Nutzer von „TXT Werk“ können somit unstrukturierte deutsche Texte automatisch analysieren und mit einer stetig wachsenden Linked Open Data Welt vernetzen.

 

Die API ist sehr leichtgewichtig und lässt sich dadurch flexibel in Applikationen für unterschiedlichste Einsatzszenarien integrieren. Damit Entwickler die API auf ihre Leistungsfähigkeit testen können, bietet Neofonie eine kostenlose Evaluationslizenz.

Jetzt TXT Werk testen.

 

Veranstaltungshinweis:

Unter dem Motto „Daten als Währung“ ruft die Technologiestiftung Berlin zusammen mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg Experten auf das Podium. Mit dabei ist Ralf Krebs von Neofonie, der Einsatzszenarien von Daten- und Textanalyse-Technologien vorstellt und über Chancen für Unternehmen diskutiert.

 

Event: Daten als neue Währung
Wann: 25.07.2016 – 18:00 Uhr
Wo: Hub:raum in Berlin Schöneberg

Mehr erfahren

Ihre Ansprechpartner

Anja Unterberger-Schneck
Anja Unterberger-Schneck
Teamlead Marketing
neofonie GmbH
neofonie GmbH
Robert-Koch-Platz 4
10115 Berlin
Germany